Unternehmertreffen Celle: Eine Erfolgsgeschichte

2008
  • Das erste Treffen:
  • initiiert von Angela Winkel und Anu Geppert
  • Mai - 2008

  • 1. Existenzgründer-Tagung im Hotel Celler Tor
  • November - 2008

2009
  • Erstes Jahrestreffen im Hotel Heidekönig
  • Mai - 2009

  • Gründung Seminargruppe
  • Mitte - 2009

2010
  • Podiumsdiskussion in der Congress Union, Seminarbroschüre
  • Januar - 2010

2011
  • Vereinsgründung und Teilnahme am 1. Celler Tag der Vereine
  • Mai - 2011

„Willkommen im Wirtschaftsleben“, so begrüßte Existenzgründungs-Coach Angela Winkel Anfang 2008 ihre Klientin Anu Geppert: Die Finnin hatte sich mit neuen Ideen für besseres Web- und Werbedesign gerade selbstständig gemacht, fachkundig begleitet von Unternehmensberaterin Winkel. Schnell hatten die beiden agilen Frauen herausgefunden, dass sich ihre Kenntnisse und unternehmerischen Stärken in vielerlei Hinsicht ergänzten und gegenseitig befruchteten.

Davon profitierten beide, persönlich wie wirtschaftlich – schon während der Gründungsphase. Ein klarer und praktischer Beweis, dass das Ganze stets mehr ergibt als die Summe seiner Einzelteile: Die Grundidee des Netzwerkens und Basis der sensationellsten Businesserfolge des 21. Jahrhunderts, wie Facebook eindrucksvoll demonstrierte.

Wenn zwei Unternehmerpersönlichkeiten schon so sehr voneinander lernen können, mit- und nebeneinander zu wachsen, wie stark muss dieser Effekt erst in einem größeren Netzwerk durchschlagen? Gefragt, getan: Im Mai 2008 luden die Geschäftsfreundinnen zum ersten Celler Unternehmertreffen in den Räumen der Firma Winkel Consulting mit einem Impulsvortrag zum Thema Zeitmanagement und anschließendem Austausch.

Die Idee schlug ein, von da an war die Geschichte nicht mehr aufzuhalten: Das Konzept Vorstellung-Vortrag-Networking überzeugte von Beginn an eine stetig wachsende Zahl von Interessierten mit hohem Nutzwert und Spaßfaktor. Man profitierte von neuen Bekanntschaften und Vortragsthemen am Puls des Wirtschaftslebens wie Website-Gestaltung, Marketing und Mitarbeiter-Produktivität.

Schon im November 2008 folgte der nächste Streich: Eine Existenzgründer-Tagung im renommierten Hotel Celler Tor, bei der das geballte Wissen der Referenten explizit dem unternehmerischen Nachwuchs präsentiert wurde. Damit nicht genug – auf der Internet- Business-Plattform Xing gründete man ein eigenes Forum für den virtuellen Austausch von Informationen und Nachrichten zwischen den realen Treffen; mittlerweile unterstützt von zahlreichen Mitmachern, die sich ebenfalls aktiv einbringen wollten.

Kein Wunder also, dass die Teilnehmerzahlen monatlich stiegen. Bereits nach einem Jahr trafen sich regelmäßig 30 bis 40 Unternehmer verschiedenster Branchen und Persönlichkeit aber gemeinsamen Credo: Die Zukunft gehört den Netzwerkern, rücksichtslose Einzelkämpfer haben ausgedient. Das Xing-Forum zählte gar schon über 100 Mitglieder.

Das wurde gefeiert, mit einem gemeinsamen Essen im Hotel Heidekönig. Denn längst schon fassten die Beratungsräume von Angela Winkel nicht die wachsende Menge der Interessenten, zu denen auch immer mehr Selbstständige aus dem Raum Hannover stießen. Von Winkel Consulting über den Gewerbepark Spinnhütte und das Hotel Heidekönig fand man schließlich in der Celler Congress Union einen Ort, wo variable Säle mit moderner Tagungstechnik und gastronomischen Service den steigenden Ansprüchen individuell angepasst werden konnten.

Dort landete man den nächsten Coup: Aus dem Unternehmerkreis hatte sich eine Seminargruppe herauskristallisiert, die ergänzend zu den Impulsvorträgen vertiefte Informationen und ausführliche Workshops anboten. Im Jahresverlauf 2009 entwickelte man eine gemeinsame Broschüre für das Folgejahr, in der sämtliche Seminare unter dem Motto „Erfolg braucht Impulse“ übersichtlich dargestellt und vermarktet wurden. Diese Seminarbroschüre präsentierte man der Öffentlichkeit im Januar 2010 im Rahmen einer aufsehenerregenden Podiumsdiskussion – natürlich in der repräsentativen Congress Union: Spitzenkräfte der Celler Wirtschaft tauschten sich öffentlich über das Titelthema der Publikation aus.

Moderiert von Fürstenhof-Chef Ingo Schreiber, diskutierten Sparkassenvorstand und Schlosstheater-Intendantin, Landgestütsleiter und Management-Trainerin das spannende Statement.

Seminare, Vorträge und Teilnehmerwechsel und –Zuwächse bestimmten das Jahr 2010. Regelmäßige Gründertreffen wandten sich speziell an erfolgshungrige Jungunternehmer; längst hatte sich das UnternehmerTreffen unter dem Kürzel UTC als öffentlicher Geheimtipp für kommunikative, engagierte Persönlichkeiten der Wirtschaftsregion Celle etabliert. Nun wurde es Zeit für den nächsten Schritt:

Anfang 2011 entwarf eine Gruppe besonders involvierter Unterstützer um die Netzwerk-Initiatorinnen Geppert und Winkel gemeinsam die Vorstellung, den lebendigen Zusammenkünften eine strukturiertere, öffentlich anerkanntere und noch wirksamere Form zu geben – die Idee zur Vereinsgründung war geboren.

Erneut krempelte man die Ärmel hoch und nur vier Monate später war es vollbracht: Schon im Mai präsentierte sich das UTC als „Verein UnternehmerTreffenCelle“ mit eigenem Stand ein ganzes Wochenende lang auf dem ersten Celler Tag der Vereine einem interessierten Publikum. Erste Vorsitzende der neuen Rechtskörperschaft wurde Anu Geppert, charmant und kompetent flankiert von Führungskräftetrainerin Heide R. Koppenhöfer.

Wie geht es nach diesem enormen Kraftakt weiter? Schreiben Sie mit an der Erfolgsgeschichte UTC, besuchen Sie unsere Treffen, Veranstaltungen und Aktionen, und wenn es Ihnen gefällt – werden Sie Mitglied!

Lars O. Heintel,

Pressereferent UTC